PfeilGrafik MdJGrafik NVSGrafik

ECLAT Konzert 12

04.02.2018 Stuttgart / Theaterhaus / T2

### for English version please see below ###


Frivol, grotesk und dabei die Gegenwart derb, übertrieben und bösartig reflektierend – so sieht Gordon Kampe die Operette, und dahin aus Kitsch und Kommerz wieder zurückzukommen will er ihr nun mit seinem neuen Werk verhelfen. Dafür braucht es nur die eigene Chuzpe, einen guten Textdichter, einen wandelbaren Countertenor – und ein Ensemble, das eine große Palette an Klängen und Energie zur Verfügung stellt. Für dieses werden auch die drei anderen Werke des Abends geschrieben, darunter ein Konzert für Drumset, Keyboard und Ensemble von Stefan Keller. Der will seinerseits dem Drumset zu adäquaten Ehren verhelfen und erkundet die „rhythmisch und klanglich hochdifferenzierten und komplexen Musiksprachen, mit denen das Drumset verknüpft ist“.

Sendung 14. 3. u. 21. 3. / SWR2 JetztMusik 23.03.Uhr

 

Risqué, grotesque and thus a coarse, exaggerated and malicious reflection of the present day – that is how Gordon Kampe views operetta, and in his new work he seeks to help it return to this from the world of kitsch and commerce. All he needs for that is his own chutz-pah, a good librettist, a versatile countertenor – and an ensemble that provides a wide range of sounds and energy. The three other works in the programme were written for this same ensemble, and include a concerto for drum set, keyboard and ensemble by Stefan Keller. His aim is to pay tribute to the drum set, and he explores the ‘rythmically and sonically highly-refined and complex musical languages to which the drum set is connected’.

 

Zurück