PfeilGrafik MdJGrafik NVSGrafik

Die Neuen Vocalsolisten im Aufnahmestudio

Bis zur Sommerpause stehen auf der Agenda der Neuen Vocalsolisten Aufnahmen verschiedener Werke von Zeynep Gedizlioglu, Carola Obermüller, Robin Hoffmann und Claus-Steffen Mahnkopf.

Von Zeynep Gedizlioglu wird "Kelimeler" ("Worte") produziert. Die Uraufführung der fünfstimmigen Komposition fand bei ECLAT 2014 im Rahmen des Projekts "Mediterranean Voices" statt. Veröffentlicht wird die Aufnahme in der Reihe "Edition zeitgenössischer Musik" des Deutschen Musikrats.
In derselben Reihe wird auch die Aufnahme von Karola Obermüllers "mass:distance:time" herausgegeben. Die Komposition wurde von den Neuen Vocalsolisten 2010 in der Konzertreihe für zeitgenössische Musik der Harvard University uraufgeführt. Nachdem das Stück den ersten Preis des 5. New Note International Composers Competition Croatia 2017 gewonnen hatte, wurde es von den Neuen Vocalsolisten zuletzt in der April-Ausgabe 2017 der Reihe "Südseite nachts" gesungen.

Darüber hinaus stehen auf dem Aufnahmeplan Claus-Steffen Mahnkopfs "void - un delitto italiano. Un epitaffio" (2009), das seit seiner Uraufführung bei ECLAT 2010 im Repertoire des Ensembles ist sowie Robin Hoffmanns "was stimmt" (2004) - ein Stück, in dem der Komponist ein hintergründig ironisches Spiel mit Zitaten treibt, die er dem Artikel "stimmen" des Grimmschen Wörterbuchs entnommen hat.

Zurück