PfeilGrafik MdJGrafik NVSGrafik

Ende März 2003 hat Musik der Jahrhunderte zusammen mit dem Theaterhaus die neuen Spielstätten auf dem Stuttgarter Pragsattel bezogen.

Das Nebeneinander völlig unterschiedlicher Konzeptionen, von experimenteller Musik über multikulturelles Theater bis hin zu populärem Entertainment, macht den Pragsattel zu einem der innovativsten Kulturstandorte in Deutschland.

Im Gerippe der denkmalgeschützten Rheinstahlhalle entstand zwischen 1999 und 2003 ein Neubau mit vier Theater- und Konzertsälen für 1011, 440, 300 und 140 Zuschauer, Proben- und Verwaltungsräume, Lager und Werkstätten der ansässigen Kulturinstitutionen.

Musik der Jahrhunderte stehen zwei Probensäle (200 m² und 70 m²) zur Verfügung. Der größere Saal - das P1 - wird auch für Veranstaltungen wie Konzerte der Reihe Südseite nachts genutzt. Daneben gibt es ein Instrumentenlager, Büros und vier Pensionszimmer für auswärtige Musiker - insgesamt über 900 m².